Kreuschmerzen / Probleme im Kreuzdarmbeingelenk (Ileosacralgelenk)

"Das Kreuz mit dem Kreuz", ist nun ja schon eine allgemeingängige Redensart geworden.

Häufig werden Kreuzschmerzen synonym für Beschwerden der Halswirbelsäule verwendet. Dies ist jedoch falsch. Unter Kreuzschmerzen versteht man Beschwerden im Kreuzdarmbeingelenk. Dieses ist kein Gelenk im klassischen Sinne. Dennoch können sich hier zahlreiche Störungen entwickeln und manifestieren.

Schmerzen nach längerem Stehen, oder auch der morgendliche Anlaufschmerz beim Aufstehen aus dem Bett, deuten auf bereits chronisch gewordene Beschwerden hin. Sich erheben vom Stuhl ist nur unter seltsamen Ausweichbewegungen möglich und wird dann auch von der Umgebung wahrgenommen. Oft strahlt das Kreuzdarmbeingelenk auf höhere Wirbelsäulenabschnitte aus. Oft auch verkantet das Kreuzdarmbeingelenk und führt so zu Schmerzen und mechanischen Reizungen in diesem Bereich. Diese sind dann häufig die Ursache für Gelenksentzündungen.

Aufgrund seiner anatomischen Lage entstehen hier auch häufig Störungen des Achsenskeletts, welche dann Wirbelfehlstellungen und Beinlängendifferenzen mit entsprechender Symptomatik nach sich ziehen. Ein blockiertes Kreuzdarmbeingelenk ist somit häufig Urasche für andere Störungen und Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule.
Die "Lösung" dieses Problems ist für den geschulten Therapeuten heute bereits zur Standardanwendung geworden. Bildet gerade die manuelle Therapie (Chirotherapie und Osteopathie) hier einen erfolgversprechenden Ansatz zur Reposition und Mobilisierung.
Lokales Einzugsgebiet:
Bodenseekreis, Friedrichshafen, Überlingen am Bodensee, Salem, Markdorf, Meersburg, Pfullendorf, Konstanz, Kreuzlingen, Schaffhausen, Stockach, Radolfzell, Singen, Tuttlingen
Schweiz: St. Gallen, Winterthur, Zürich, Engen, Allensbach