Schmerzen der Lendenwirbelsäule
Lumbago und Lumbalgie (LWS-Syndrom, Hexenschuss)

Unter Lumbago, Lumbalgie oder Hexenschuss versteht man akut auftretende Schmerzen der Lendenwirbelsäule- bzw. der Lumbalregion.

Unter den Störungen und Erkrankungen der Wirbelsäule ist das Lumbalsyndrom bzw. Läsionen der Lendenwirbeläule am häufigsten vertreten. Die Beweglichkeit des unteren Rückenabschnittes wird stark eingeschränkt und es kommt zu Muskelverspannungen, welche ihrerseits das Problem fixieren.
Auslöser sind häufig abrupte Bewegungen, Heben, Bücken aber auch Husten oder Niesen können einen Hexenschuss auslösen. Die plötzlich auftretenden Phänomene wie stechender Schmerz im unteren Rückenbereich, sowie im Gesäß deuten auf einen Hexenschuss, bzw. Lumbago hin.
Hierbei kommt es meist zu seitwärts gekrümmter Schonhaltung.

Typischerweise strahlen die Schmerzen aber nicht ins Bein, sodass man Lumbago als umschriebenen Rückenschmerz ohne Beteiligung des Ischiasnerven bezeichen kann.
Auch hier ist eine rasche Abklärung, sowie eine adäquate Behandlung angezeigt.
Unbehandelt können sich aufgrund der Symptomatik durchaus auch Schäden an den Bandscheiben, wie Bandscheibenvorfälle oder Wurzelreizsymptomatiken ergeben.

Eine Beseitigung der auslösenden Faktoren bringen oft rasche Linderung, sowie eine deutliche Verbesserung der Situation.
Lokales Einzugsgebiet:
Bodenseekreis, Friedrichshafen, Überlingen am Bodensee, Salem, Markdorf, Meersburg, Pfullendorf, Konstanz, Kreuzlingen, Schaffhausen, Stockach, Radolfzell, Singen, Tuttlingen
Schweiz: St. Gallen, Winterthur, Zürich, Engen, Allensbach